Landesentscheid Rudern „Jugend trainiert für Olympia“

Bei dem diesjährigen Landesentscheid JtfO im Rudern konnten einige sehr gute Leistungen erbracht und viel neue Rennerfahrung gesammelt werden.

In der WKII gingen Anton Schmitt (9c), Tom Kidane (8d), Louis Thiery (8b), Liam Haid (9a) und Steuermann Mats Zimmermann (8c) im Gig-Doppelvierer an den Start. Hier mussten sie sich in ihrem ersten Rennen direkt ihren Mitschülern Paul Hansen (9a), Tom Ludwig (9d), Linus Bertram (9a), Georg Götz (9a) und Steuermann Christian Könitz (9d) stellen. In diesem Rennen kam das Boot um Steuermann Mats Zimmermann als 2., hinter dem anderen Willigis Boot, ins Ziel.

Georg, Linus, Tom und Paul mussten nicht nur im Gig-Doppelvierer an den Start, sondern auch im Renndoppelvierer mit Steuermann Mats Zimmermann, um eine mögliche Qualifikation für Berlin zu erreichen. In beiden Rennen bzw. in beiden Finals konnten sich die 5 einen klaren Vorsprung von mehreren Längen errudern und haben somit die WKII für das Bundesfinale in Berlin qualifizieren können.

In Berlin wird dann sowohl der Renndoppelvierer, als auch der Gig-Doppelvierer und ein Achter gerudert. Die Jungs freuen sich besonders darauf die Boote, gesponsort vom Verein der Freunde, in Berlin rudern zu können und dort im Namen des Willigis aufzutreten.

Nicht so glücklich lief es leider für die WKIII im Renndoppelvierer mit Tobin Wewel (9d), Felix Alexy (8a), Johannes Haag (8c), Olaf Lutz (8d) und Steuermann Hugo Walters (7b). Die Crew lag bis 200m vor Ziel deutlich in Führung und hat leider am Ende die Qualifikation um 1/10 sek., aufgrund von ein paar Fehlern, verpasst. Dennoch lässt ihre sehr gute Leistung uns positiv auf nächstes Jahr blicken.

Wir freuen uns sehr, gemeinsam mit den qualifizierten Ruderinnen der Maria-Ward Schule, am Herbstfinale in Berlin teilnehmen zu können und das Willigis Gymnasium zu vertreten.

Marie-Christine Gerhardt und Philipp Herrmann

 

Geschrieben am in