Willkommen auf der Website der Bischöflichen Willigis-Schulen Mainz.

Informationen zum Willigis-Gymnasium

Struktur des Willigis-Gymnasiums und der Realschule

Jungen-Gymnasium; G8-Gymnasium und Ganztagsschule seit dem Schuljahr 2008/2009. Die Ganztagsschule ist verpflichtend für die Klassen 7 – 9, in den Klassen 5 und 6 ist sie optional möglich. Orientierungsstufe: Klassen 5 und 6 / Mittelstufe: Klassen 7 – 9 / Oberstufe (MSS): Jahrgänge 10 – 12.  Abschluss mit der Allgemeinen Hochschulreife, dem Abitur. Gymnasium und Realschule haben eine gemeinsame Orientierungsstufe. Die Realschule ab Klasse 7 bis Klasse 10 ist koedukativ und führt zum „Qualifizierten Sekundar-Abschlusss I, der Mittleren Reife. Übergangsmöglichkeiten nach der 10. Klasse der Realschule in die Oberstufe des Gymnasiums sind leistungsabhängig möglich und gewünscht.

Ziele

Das Bischöfliche Willigis-Gymnasium und die Bischöfliche Willigis-Realschule wollen als Schulen in kirchlicher Trägerschaft in ihrer Erziehungs- und Bildungsarbeit die Botschaft Jesu Christi weitergeben und in ihrem Sinne leben. In diesem Bewusstsein streben wir folgende Ziele an:

  1. Ihr vornehmliches Profil gewinnt die Schule in der Erziehung zur Verantwortung und im Engagement für den Mitmenschen und die Welt, wie es in der Grndordnung für katholische Schulen steht (§2.1).
  2. Besonderen Wert legen wir auf die Stärkung und Entfaltung der individuellen Persönlichkeit und der Orientierung an christlichen Werten.
  3. Wir erfüllen die staatlich geforderten Bildungsstandards und anzustrebenden Kompetenzen in Fachwissen und Methodenkompetenz uneingeschränkt.

Ziel ist eine ganzheitliche Erziehung, weltoffen und aus dem Geist des christlichen Glaubens heraus – in einer Erziehungsgemeinschaft mit den Eltern, die mit den grundsätzlichen Zielen der Schule übereinstimmen müssen. Wir wollen unsere Jugendlichen zu einem sozialen Verhalten, gegenseitiger Hilfe und Rücksichtnahme sowie zur Gewaltfreiheit erziehen.

Zahlen

Das Bischöfliche Willigis-Gymnasium und die Bischöfliche Willigis-Realschule sind Schulen in der Trägerschaft des Bistums Mainz mit ca. 900 Schülern am Gymnasium und ca. 200 Schülern an der Realschule. Es unterrichten ca. 85 Lehrerinnen und Lehrer. Ca. 80 % der Schüler sind katholisch, ca. 20 % evangelisch.

Schulverbund

Der Schulverbund besteht aus einem in der Mittelstufe vierzügigen Gymnasium und einer zweizügigen Realschule ab der Klasse 7. bis Klasse 10. Basis ist die gemeinsame Orientierungsstufe in den Klassen 5 und 6.

Gemeinsame Orientierungsstufe

Die Klassen 5 und 6 bilden die gemeinsame Orientierungsstufe für Gymnasiasten (85%) und gute Realschüler (15%). Die Schüler der Orientierungsstufe werden halbtags 31 Stunden in der Woche unterrichtet (07:55 bis 13.00 Uhr). Für Schüler, deren Eltern es wünschen, wird der Unterricht in der Orientierungsstufe auch in rhythmisierter Ganztagsform mit einem Wechsel von Unterrichts- und Lernzeiten angeboten (Montag bis Donnerstag: 07:55 bis 16:00 Uhr; Freitag: 07:55 bis 13:00 Uhr). Nach intensiver Beobachtung und Förderung erfolgt am Ende der Klasse 6 die Empfehlung für die weitere Schullaufbahn: achtjähriges Gymnasium oder Realschule.

Gymnasium G8-GTS

Die Schüler in der Mittelstufe des Gymnasiums von Klasse 7 bis 9 werden nach dem rheinland-pfälzischen G8-GTS-Modell in einer verpflichtenden Ganztagsschule mit 42 Wochenstunden rhythmisiert als Wechsel von Unterrichts- und Lernzeiten (Montag bis Donnerstag: 07:55 bis 16:00 Uhr; Freitag: 07:55 bis 13:00 Uhr) unterrichtet. Es schließt sich eine dreijährige Oberstufe im Kurssystem (MSS) mit 34 Wochenstunden an. Die Schule folgt dabei auch dem Rahmenkonzept „Mainzer 8“ der weiterführenden Schulen des Bistums Mainz, das die Schulzeitverkürzung auf acht Jahre mit der Profilierung als kirchliche Schule verbindet.

Realschule

Die Realschule von Klasse 7 bis 10 führt in Halbtagsform zum Qualifizierten Sekundarabschluss I. Von dort ist bei entsprechenden Leistungen ein Wechsel für Jungen und Mädchen in die Oberstufe des Willigis-Gymnasiums möglich.

Sprachenfolge in der Orientierungsstufe und am Gymnasium

ab Klasse 5: Englisch ist 1. Fremdsprache
ab Klasse 6: Französisch oder Latein als 2. Fremdsprache
ab Klasse 8: Französisch, Latein oder Spanisch als Wahlpflichtfach (alternativ: Naturwissenschaft oder Informatik)
ab Klasse 10: Französisch (als neu einsetzender 5-stündiger Grundkurs für Schüler, die in der SEK I keine zweite Fremdsprache durchgehend belegt hatten, Spanisch als dreistündiger Grundkurs, Englisch, Latein und Französisch als Grund- und Leistungskurs

Schwerpunkte

Wir erziehen ganzheitlich orientiert am christlichen Welt- und Menschenbild. Durch eine fundierte Ausbildung in den klassischen Fächern bereiten wir auf ein Studium oder eine qualifizierte Berufsausbildung vor.

Wir unterrichten die modernen Fremdsprachen Englisch, Französisch und Spanisch; von den alten Sprachen Latein.

Für den naturwissenschaftlichen Unterricht und Informatik sind wir mit unseren hochmodernen Fachräumen und Sammlungen, den PC-Räumen, einem leistungsfähigen Internet, mobilen Notebook- und Tablet-Stationen  und unsere Tablet-Klassen sehr gut ausgestattet.

Als eine Schule mit musikalischem Schwerpunkt fördern wir die Persönlichkeitsentwicklung unserer Schüler mit Streicher- und Bläserklassen in den Jahrgängen 5 und 6, Chören und Ensembles in allen Jahrgangsstufen: WilliKids, WilliWinds, Juniorband, Pop- und Folklore-Gruppe, Vororchester, Willigis Symphonie-Orchester und Kammerchor.

Im Sport wird ungekürzter Unterricht erteilt. Zahlreiche Arbeitsgemeinschaften und unser Schulsportverein (FKS) ergänzen dieses Angebot – auch in den Ferien.

Schulseelsorge-Team

Ein katholischer und ein evangelischer Schulpfarrer, Pastoralreferenten und Mitglieder des Kollegiums gestalten das religiöse Angebot der Schule mit Klassen- und Schulgottesdiensten, Besinnungstagen, Klassengemeinschaftstagen, persönlichen Gesprächsangeboten und Projekten. Das Team unterstützt die kirchlichen Jugendgruppen in unseren Schulen.

Religiöse Bildung und Erziehung

Die Bischöflichen Willigis-Schulen orientieren sich als Maßstab an der Botschaft Jesu Christi. Am Willigis soll der junge Mensch die Begegnung mit der Welt des Glaubens als eine Ausformung von Kirche und als tragfähiges Konzept erfahren, sein Leben zu gestalten. Teilnahme am Religionsunterricht ist für die Klassen 5-12 verpflichtend. Wir erwarten, dass die Schüler das religiöse Angebot annehmen, und unterstützen so die religiöse Erziehung der Eltern. Dabei steht der einzelne Schüler in seinem So-Sein und seinem Entwicklungspotential im Mittelpunkt. Ihm soll auf seinem Weg zum Erwachsenen, der vor Gott und der Welt Verantwortung übernimmt, beigestanden werden,  (siehe dazu auch Profile – Christliche Schule). Religiöse Bildung und Erziehung konkretisiert sich in zahlreichen Elementen, die unter den Profilen – Christliche Schulen näher ausgeführt werden.

Jugendgruppen

Die Gemeinschaft Christlichen Lebens (GCL), die Kath. Studierende Jugend (KSJ) und die Schönstatt-Mannesjugend (SMJ) bieten Gruppenstunden, Zeltlager in den Ferien und Fahrten an.

Beratung

Unser Schulpsychologe Herr Lenz, unser Schullaufbahnberater Herr Schwarz und die Stufenleiter stehen zur Verfügung, wenn fachkundige Hilfe benötigt wird.

Information und Anmeldung

Weitere Informationen rund um die Anmeldung finden Sie unter „Informationen zur Anmeldung„.