Willkommen auf der Website der Bischöflichen Willigis-Schulen Mainz.

Rekursion in der Informatik

Spannender Vortrag von Prof. Dr. Luckas der TH Bingen

Am vergangenen Montag besuchte Prof. Dr. Luckas, Dozent an der Technischen Hochschule Bingen, die Informatiker der 11. Stufe unsere Schule und hielt einen spannenden Vortrag über Rekursion in der Informatik.
Rekursion (lat. recurrere: „zurücklaufen“) bedeutet dabei, dass eine Funktion sich durch sich selbst definiert – Googlen Sie einfach mal nach „Rekursion“ und schauen, was passiert. In der Informatik ist dies ein sehr nützliches Konstrukt, mit dessen Hilfe viele Probleme effizient gelöst werden können. Prof. Dr. Luckas gab dabei einen interessanten Einblick in diese Methodik und erklärte den Schülern leicht verständlich, wieso z.B. kein Navi ohne Rekursion in Form des „Backtrackings“ funktionieren würde. Auch demonstrierte er, wieso die sogenannte Ackermannfunktion mit Hilfe von Rekursion größere Zahlen produziert als das Universum Atome hat. Durch das spannende Thema und die interessante Vortragsweise von Prof. Dr. Luckas blieb die Präsentation durchgehend spannend und war auch für Informatikanfänger leicht verständlich.
Anschließend an diesen spannenden Vortrag warb Prof. Dr. Luckas für das Studium Informatik und freute sich, dass besonders viele Schüler des Jahrgangs Interesse an einem Studium haben. Er erklärte den Schülern die Unterschiede zwischen den Abschlüssen an einer Hochschule und einer Universität. Dabei ging er besonders darauf ein, dass eine Fachhochschule wie die TH Bingen deutlich praktischer orientiert ist als eine Universität, und warb dadurch überzeugend für ein Informatikstudium.
Ein großer Dank gilt dabei der Fachschaft Informatik, die diese Veranstaltung für uns überhaupt erst möglich machte.

Andreas Brilka

Geschrieben am in