Willkommen auf der Website der Bischöflichen Willigis-Schulen Mainz.

Ministerin Stefanie Hubig in den Willigis-Schulen

Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig hat am Freitag gemeinsam mit einer Delegation aus dem Ministerium und der ADD auf Einladung von Ordinariatsdirektorin Dr. Gertrud Pollak die Willigis-Schulen besucht. Begrüßt wurde sie im Lernzentrum mit symphonischer Musik unter der Leitung von Doris Jüttner-Endres und mit Worten des Schulleiters Dr. Roman Riedel, der sich freute, der Ministerin eine kirchliche Privatschule präsentieren zu dürfen. In der neugestalteten Kapelle stellte Pfarrer Dr. Volker Busch die Schulpastorale, das christliche Profil der Willigis-Schulen sowie den schulpsychologischen Dienst vor.
Im Anschluss nutzte die Ministerin den Unterrichtsbesuch in der Tablet-Klasse von Martin Huber (7a) zu einem Gespräch mit den Schülern, die ihr zuvor den vielfältigen Einsatz digitaler Medien präsentiert hatten. In der großen Pause begegnete Dr. Stefanie Hubig den Kollegien des Gymnasiums und der Realschule im Lehrerzimmer, wo sie sehr sachlich, ruhig und kompetent Fragen zur Abschlussprüfung für Realschulen, zum Zentralabitur in Rheinland-Pfalz und zu den Ressourcen für Netzwerk- und PC-Betreuung beantwortete. Im Mittelpunkt des Besuches stand die abschließende Gesprächsrunde mit Vertreterinnen und Vertretern der Schulleitungen sowie der Schüler- und Elternschaft. Themen waren hier die Besonderheiten der G8GTS am Jungen-Gymnasium, der Schulverbund von Gymnasium und Realschule, in diesem Zusammenhang auch die Möglichkeit eines Sozialarbeiters als zusätzliche Kraft, sowie die Beschulung der Flüchtlingskinder am Gymnasium. Die Moderation hatte Studiendirektor Gregor Brantzen übernommen. Michael Kuntz

Geschrieben am in