Willkommen auf der Website der Bischöflichen Willigis-Schulen Mainz.

Erfolge bei „Jugend forscht – Schüler experimentieren“

Mit gleich neun Arbeiten waren Willigis-Gymnasium und Realschule dieses Jahr beim Regionalwettbewerb „Jugend forscht – Schüler experimentieren“ in Mainz vertreten. Dabei verbrachten die jungen Forscher einen erlebnisreichen und erfolgreichen Tag an der Universität Mainz und bei der Patenfirma Schott.
Im Rahmen der Feierstunde konnte Julian Ohler (9b) einen tollen zweiten Platz im Fachgebiet Mathematik/Informatik für seine Arbeit „Zauberhafte Mathematik“ entgegennehmen, bei der er verschiedene Kartentricks untersucht hatte und mathematisch erklären konnte. Mit gleich fünf Arbeiten trat das Willigis in der Sparte Physik an, hier konnten Andres Krümpel (6b), Lukas Graf (6a) und Oliver Seifert (6b) ebenfalls einen zweiten Platz feiern. Sie hatten sich mit der optimalen Füllmenge einer Wasserrakete befasst und mit ihrem enormen Fachwissen die Jury beeindruckt. Leon Weitzel (9a) konnte sich über den Sonderpreis „Erneuerbare Energien“ für die Arbeit „Optimierung Windräder 2.0“ freuen. Zwei Sonderpreise gingen auch im Fachgebiet Chemie an Schüler des Willigis, zum einen der Sonderpreis „Arbeitssicherheit“ für die Arbeit „Keine Arbeit mehr für die Feuerwehr – Brandschutzmittel“ von  Moritz Badior (7a). Drei Experimentierkästen konnten Jonas Herkströter, Bartosz Wajda und Frederik Emmerich (alle 6a) für die Arbeit „Im Wasser geborene Bälle“ mit nach Hause nehmen. Das einzige Team in der Altersklasse „Jugend forscht“, Christian Luicke (9R1), Moritz Wenchel (9b) und Fynn-Torben Schultz (5a), errang mit der Arbeit „Das schlaue Heimchen“ als Sonderpreis ein Abonnement der Zeitschrift „Natur“. Auch alle anderen Teilnehmer konnten mit ihren Arbeiten überzeugen und waren begeistert von den vielen Eindrücken, die sie an den beiden Tagen gewinnen konnten. Das Willigis konnte aufgrund der großen Zahl an Arbeiten zwei Sonderpreise im Wert von insgesamt fast 500 € entgegennehmen, die der weiteren Arbeit der von Eva Spinner, Jörg Auschrat und Felix Posnien betreuten AG zugutekommen werden.

Herzliche Glückwünsche an alle Teilnehmer!
Felix Posnien

Eine Übersicht der Teilnehmer, Arbeiten und Preise finden sie hier.

Geschrieben am in