Willkommen auf der Website der Bischöflichen Willigis-Schulen Mainz.

Ein wahrhaftig „Langer Nachmittag“

„Dediscere humanum est“ – „Verlernen bzw. Vergessen ist [allzu] menschlich“. Doch es gibt ein wirksames Mittel dagegen: die Wiederholung. Dessen sind sich auch Lehrerinnen und Lehrer bewusst und so nutzte ein Teil des Kollegiums der Willigis-Schulen die Möglichkeit, die Kenntnisse in Erster-Hilfe an einem sogenannten „Langen Nachmittag“ aufzufrischen. Dieser fand am kurz vor den Osterferien unter der sachkundigen Leitung zweier Ausbilder des Malteser Hilfsdienstes, Markus Neufurth und Josef Aron, statt. Es war wahrhaftig ein „Langer Nachmittag“, denn die Fortbildung dauerte nicht nur vier volle Stunden, sondern auch in den frühen Abend hinein.  Zwar gab es unterschiedliche Gruppen, dennoch war die Meinung einstimmig: die Fortbildung war wertvoll, lehrreich und hat allen „viel gebracht“. Folgende Themen wurden behandelt:

Gerade das letzte Themengebiet war von großer Bedeutung, denn seit Ende April verfügen die Willigis-Schulen über einen Defibrillator.
Um immer wieder gegen das Verlernen vorzugehen bzw. weiteren Kolleginnen und Kollegen die Möglichkeit zu geben, ihre Kenntnisse aufzufrischen, soll der „Lange Nachmittag“ in regelmäßigen Abständen angeboten werden.

Ursula Möhring

Geschrieben am in